Fürst der Dunkelheit - König des Lichts

Fürst der Dunkelheit, König des Lichts
Ursula W Ziegler

Aus unserem Buch „Gottesbewusstsein – Die Hohe Kunst der Magie“

Fürst der Dunkelheit,
meine Angst ist bei dir, verwahre sie gut.
Herr der Dunkelheit,
meine Minderwertigkeit hütest du,
und ich weiß, du machst es gut.
Auch meine Schwächen ließ ich einst bei dir liegen,
ich weiß, sie sind in guten Händen.

Fürst der Dunkelheit,
dass du so gut mich verwaltest, dafür danke ich dir,
dafür liebe ich dich.
Ich weiß um dich und dass du da bist,
das macht mich stark.
Vor dir brauche ich mich nicht zu fürchten,
geliebter Teil von mir.

König des Lichts,
Verwalter aller meiner Dinge.
Bei dir weiß ich mich geborgen.
Du bist meine Zuversicht, meine Hoffnung.
Du bist mein Glaube und mein Vertrauen.
Du bist mein Können und mein Wissen,
ohne dich ist selbst der Fürst der Dunkelheit machtlos.

König des Lichts,
bei dir liegt meine Liebe.
Du machst mich groß und stark,
schenkst mir alles, was ich benötige,
selbst in deinem Schatten liegt noch Süße.
Du vergisst mich nie,
gewährst mir Raum und Zeit
und was du forderst,
ist nur bedingungslose Liebe für mich.

König des Lichts,
mein ureigenes Wesen bist du.
Als König des Lichts lebe ich jetzt,
und meine Fürsten dienen mir ergeben.
So kann ich im Licht meiner Liebe sein,
in mir selbst zu Hause.
König des Lichts,
der ich bin,
ich achte dich in meiner Liebe für mich.

juSpiration: Der etwas andere Blog.
Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen – über neue Blog-Beiträge informiert sein:

Schaue regelmäßig auf unserer Webseite vorbei. Folge uns auf ▶ Telegram und ▶ Facebook – hier informieren wir über neue Beiträge.

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.
Sie dürfen das Werk nicht kommerziell vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen. Die Bearbeitung ist ausgeschlossen.
Der Titel des Werkes und der/ die Urheber sollen bei der Weiterverwendung wie oben im Beitrag aufgeführt genannt werden.
Kommerzielle Nutzung auf Anfrage.

Das Gedicht stammt aus unserem Buch „Gottesbewusstsein – Die Hohe Kunst der Magie“.